Ort
Wilhelm-Fabry-Realschule, Holterhöfchen 26, 40724 Hilden
Veranstalter
Wilhelm-Fabry-Realschule
Zielgruppe
Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Fabry-Realschule Textilkurs Klasse 10
Kosten
keine
Info
Fr. Rohn, 02103 - 96 46 90



an imageSymbol für geschützte Seiten und Dateien: In der Navigation erscheint bei einigen Medien ein geschlossenes Schloss beim jeweiligen Navigationspunkt. Seiten die mit diesem Symbol versehen sind, können nur mit entsprechender Zugriffsberechtigung eingesehen werden. Wird das Symbol bei Links zu Dateien die zum Download angeboten werden, verwendet, so haben nur angemeldete und/oder zugriffsberechtigte Nutzer Zugriff.

Besucher bei www.wir-gegen-rechts-hilden.deFree Counter

PostHeaderIcon Arpilleras gegen das Vergessen | Kreativangebot

Arpilleras sind chilenische Wandbehänge auf denen in Bildern eine Geschichte erzählt wird. Die Hildener „Arpilleras gegen das Vergessen“ erzählen die Geschichte der Reichspogromnacht und deren Bedeutung für die heute lebende Generation. Die Arpilleras werden von Schülern und Schülerinnen in Rupfen und mit einer Patchworktechnik gefertigt.

Arpilleras Gegen das Vergessen

6 Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Fabry-Realschule haben in ihrer Freizeit, die verschiedenen Arpilleras hergestellt. Diese Arpilleras sollen auf die Geschehnisse 1938 in Deutschland hinweisen und das heutige Leben mit all seiner kulturellen Vielfalt widerspiegeln und auch ein Hinweis auf die 3. Welt mit all ihren Problemen sein.

Die dunkel gehaltenen Bilder (brauner Rand) zeigen die dunkle Vergangenheit in Hilden bzw. in Berlin also in Deutschland. Schreiende Menschen, Feuer, Glasscherben und Uniformen sollen das Entsetzliche dieses Tages darstellen.

Die rot eingerahmten Arpilleras sollen verdeutlichen, dass Hass und Gewalt verhindert werden muss. Rot symbolisiert die Gefahr. Menschen aller Nationen, verschiedener Kulturen und Religionen (zu erkennen an der unterschiedlichen Kleidung) sind verantwortlich für ein gewaltfreies und friedliches Miteinander.

Mit den hellen Farben (gelb und weiß) ist die Gegenwart und Zukunft gemeint. Die Figuren stellen Jungendliche aller Nationen dar. Sie gehören zu unserem Leben in der Schule, in der Freizeit, in der Nachbarschaft in der Stadt, zu unserem Alltag.

Es liegt in unserer Verantwortung dieses Zusammenleben friedlich und gewaltfrei zu gestalten. Gemeinsame Aktivitäten im Sport, Spiel und beim Lernen lassen keinen Frust und keine Langeweile aufkommen und Hass und Gewalt können vermieden werden.

Mario, Chantal, Désirée, Maike, Nicky, Phillip

Inhalte Dritter, die wir auf dieser Seite zum Download bereitstellen, unterliegen unter Umständen eigenen Urheberrechten. Wir bitten um freundliche Beachtung.

Zum Entpacken der komprimierten Dateien benötigen Sie unter Umständen ein zusätzliches Programm wie WinZIP. Zum Lesen der PDF-Dateien benötigen Sie den kostenlos erhältlichen Adobe Reader. Wir empfehlen die Verwendung der jeweils aktuellen Version.